Pressemitteilung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 26. März 2021

Vom Sofa aus digital in Braunschweiger Geschäfte – auch wenn ein persönlicher Besuch in den Läden aufgrund des Inzidenzwertes ab Montag, 29. März, vorübergehend nicht möglich ist, bleiben die Braunschweiger Händlerinnen und Händler, wie auch Gastronominnen und Gastronomen, für ihre Kundinnen und Kunden erreichbar. Eine Übersicht der digitalen Angebote bietet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH unter www.braunschweig.de/supportyourlocal.

Gemäß der Niedersächsischen Verordnung gelten per Allgemeinverfügung der Stadt ab Montag, 29. März, verschärfte Maßnahmen zum Infektionsschutz in Braunschweig. Dazu zählt unter anderem, dass es dann bis auf weiteres nicht mehr möglich ist, Einkaufstermine in Geschäften zu vereinbaren und wahrzunehmen. Lokal einkaufen bleibt aber weiterhin möglich.

„Die Händlerinnen und Händler sowie Gastronominnen und Gastronomen haben sich schon zu Beginn der Corona-Pandemie einiges einfallen lassen, um weiterhin für ihre Kundinnen und Kunden da zu sein“, sagt Nina Fritzler, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing. „Dazu gehören zahlreiche Abhol- und Lieferangebote, aber auch Beratungsangebote via Videotelefonie und Kundengespräche per Messengerdienst“. Wer bei der Produktwahl noch unentschlossen ist, findet Inspiration bei Produktpräsentationen in den sozialen Medien. Eine Auswahl der lokalen Vielfalt fassen das Stadtmarketing und der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) auf dem Instagram-Account „supportyourlocal_bs“ zusammen.

„Noch näher dran sind Kundinnen und Kunden mit den Livevideos unserer Instagram-Serie ‚My locals BS‘“, erklärt Fritzler. „Gemeinsam mit dem AAI und den Schloss-Arkaden laden wir mit den Videos zu einem digitalen Einkaufsbummel durch die teilnehmenden Geschäfte, Restaurants und Cafés ein. Das Live-Format bietet dabei die Möglichkeit, im Chat Fragen zu stellen und sich nach bestimmten Produkten oder Services zu erkundigen. Die zweite Staffel hat gerade begonnen.“ Die Livevideos laufen in der Regel von Mittwoch bis Freitag um 19:00 Uhr und Samstag und Sonntag um 18:00 Uhr auf dem Instagram-Account „die_loewenstadt“. Eine Übersicht der verschiedenen digitalen Angebote hat das Stadtmarketing unter www.braunschweig.de/supportyourlocal erstellt. Dort sind auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Instagram-Serie mit den jeweiligen Sendeterminen sowie weitere Informationen zu finden.

Da der Besuch in Geschäften ab Montag nicht mehr gestattet ist, ist es dann nicht mehr möglich, über das Terminbuchungsmodul www.braunschweig.de/buchen-und-besuchen einen Termin zu vereinbaren. Nach wie vor können Interessierte ihr Geschäft, ihr Restaurant oder ihre Kultureinrichtung für das Terminbuchungsmodul, das das Stadtmarketing und die Braunschweig Zukunft GmbH kostenlos zur Verfügung stellen, anmelden, um mit der Terminvergabe zu starten, sobald der Inzidenzwert es wieder zulässt.